Ganze Welten entstehen wie durch ein Dominoeffekt. Wo Lili Hand anlegt, erhalten Raum und Objekte exquisiten Charakter. Sie haucht alten Möbeln neues Leben ein, interpretiert, restauriert und dekoriert mit einem Fundus, aufgespürt in allen Herren Länder. Ein Portrait von Diana Ulrich (Regie, Schnitt, Kamera) und Andreas Niemz (Kamera).

Die Radrennfahrerin Victoria singt jeden Tag vor ihrem Haus ein Lied über die Schönheit Tanzanias und geleitet so die heimkehrenden Arbeiter in den Feierabend. Eine Impression von Diana Ulrich (Regie, Kamera, Schnitt)

 

Betritt man das Präparatorium von Hans Peter Walther, wird man in ein zoologisches Panoptikum versetzt. Aus allen Ecken spähen neugierig funkelnde Augen und man wäre nicht erstaunt, würden all die kunstvoll präparierten Tiere plötzlich wieder zum Leben erwachen. Ein Porträt von Diana Ulrich (Regie, Schnitt, Kamera) und Ralph Zimmermann (Kamera).